Freitag, 18. April 2014

Frohe Ostern - wünsch ich dir!


In diesem Jahr war diese Hasenform im Dauereinsatz. Für Kekse, Anhänger aus Ton oder als Formgeber für Nadelfilzen...Was mein Sohn und ich sehr gerne machen. Die letzten zwei Wochen vor Ostern war anstrengend und ich freue mich auf ein paar erholsame Tage mit meiner Familie...


Ich wünsche dir Frohe Ostern !

Eine vergnügliche Zeit mit deinen Liebsten, viel Lachen und eine erfolgreiche Eiersuche...

Natalie

Zürich, 18.4.2014



Für Last-Minute-Osterideen HIER entlang. Für Spielideen Draussen und Drinnen geht's DA lang.

PS: Behalte doch die farbigen Eierkartons und die geflochtenen Eierkörbe. Habe ein paar Ideen, was wir damit machen können...

Ich freue mich, wenn du demnächst wieder bei mir reinschaust und mir einen Kommentar schreibst!

Donnerstag, 17. April 2014

Instagram-Magnete - DIY tutorial


Ich liebe Kühlschrank-Magnete und habe mir diese Woche meine Instagram-Bilder "magnetisiert". Wie du das zu Hause selber machen kannst? Ich zeige es dir gerne:

Was es braucht:
- bedruckbare Magnetfolie (Ich habe Avery Zweckform J8867Tm-5 verwendet)
- Farbdrucker
- Japanmesser, Schneidelineal und -matte

Alternative: Fotopapier- Farbausdruck auf Magnetfolie kleben und zuschneiden.

Wie es geht:
1. Melde dich am Computer bei Instagram an und gehe auf deine Bilderübersicht.
2. Mache Screenshots von deinen Fotos. Mit Mac: Die drei Tasten Apfel, Shift und 4 gleichzeitig gedrückt halten und dann ein Feld aufziehen. Das Bildschirmfoto landet auf deinem digitalen Schreibtisch. Die Magnetfolie ist A4 gross. 


Wie gross oder klein möchtest du die Magnete? 2x3 oder 3x5? 


3. Magnetfolie in hinteren Papiereinzug beim Drucker einlegen und Papier füllend ausdrucken.
4. Die Magnete mit Japanmesser und Lineal auf der Schneidematte ausschneiden.

Fertig sind die selbstgedruckten Instagram-Kühlschrank-Magnete!


Mal schauen wie lichtecht die Magnete sein werden....Die Magnetfolie ist für bedruckbare Schilder gedacht und es braucht 2 Magnete um ein A4-Blatt zu halten (nur selbsttragend) Das sind halt die Einschränkungen, wenn man zu Hause "produziert". Das Pack Magnetfolie mit 5 Bögen kostet ca. CHF 43.- (Bürobedarf, Präsentation). Ich hatte sie ursprünglich gekauft um den eigenen Familien-Menu-Plan zu drucken und brauche sie jetzt das zweite Mal. Das ergibt bei 15 pro Blatt = 75 Magnete... 

Wer findet, alles zu viel Aufwand, kann ich die Magnete auch im Internet bestellen? Klar, es gibt einige Anbieter und ab CHF 15.- ist man dabei für 9 Magnete.

Instagram: follow me @schaeresteipapier

Ich freue mich, wenn du demnächst wieder bei mir reinschaust und mir einen Kommentar schreibst! Du kannst den Blog auch abonnieren (oben rechts per e-mail) oder mich auf deine Leseliste setzen.

Mittwoch, 16. April 2014

Die 7 besten Oster-Ideen

Deko zum selbermachen, feine Rezepte oder Malblätter für Ostern gesucht? Dann habe ich für dich und deine Kinder genau das Richtige:

Auf meinem pinterest-board gibt es weitere Ideen: schaerestei/ostern/

Ich freue mich, wenn du demnächst wieder bei mir reinschaust und mir einen Kommentar schreibst! Du kannst den Blog auch abonnieren (oben rechts per e-mail) oder mich auf deine Leseliste setzen.

Dienstag, 15. April 2014

Upcycling- Girlande von nikegoingweird


Nike: Ihr Lieben, ich freue mich sehr heute bei Euch und Natalie mit einer Upcycling-Idee zu Gast zu sein!

Der Frühling hat in diesem Jahr ja schon einen tollen Start hingelegt, die meisten von uns haben sicher schon ihre Beete und Kübel umgegraben und bald stehen auch schon die ersten Grill- & Gartenfeste ins Haus. Höchste Zeit für ein bisschen Dekoration zu sorgen! Diese einfache und dabei sehr wirkungsvolle Idee könnt Ihr leicht mit Euren Kindern (ich schätze mal so ab dem Vorschulalter?) gemeinsam umsetzen:

Ihr braucht an Material
- bunt gemusterte & einfarbige, eher leichte Stoffe, z.B. von aussortierten Hemden, Shirts oder Bettbezügen
- eine lange Schnur

An Werkzeug benötigt Ihr:
- Stoffschere (oder eine andere sehr scharfe Schere)
- eine Nähmaschine
- gefädelt mit hellem Garn

Los geht´s: 
1. Schneidet die Stoffe in Streifen von 2 - 5 cm Breite und 15 - 20 cm Länge. Die Maße der einzelnen Streifen dürfen sich dabei ruhig stark unterscheiden, das verleiht der fertigen Girlande später einen lebendigen Charakter und der Nachwuchs hat mehr Spaß an der Sache, wenn man einfach drauf zu arbeiten darf und nicht ständig Mama auf Akkuratesse hinweist. Pro Meter Girlande werden etwa 18 - 20 Streifen benötigt.


2. Im nächsten Schritt geht es an die Nähmaschine! Stellt sie ein auf einen großzügigen Zickzackstich und klemmt die vorbereitete Schnur unter den Fuß. Lasst dabei ein etwa einen Meter langes Stück hinten herunterhängen, es dient später zum Festbinden der Girlande. Jetzt schlagt Ihr den ersten Stoffstreifen um die Schnur und sichert erst einmal den Anfang indem Ihr an der umgeschlagenen Kante vor und zurück steppt. Achtet darauf, dabei sowohl beide Lagen Stoff als auch die Schnur zu erfassen! 

3. Ab jetzt geht es zügig und nur noch geradeaus: Näht einfach ein kleines Stückchen (je nach Geschmack, vielleicht so zwei cm) auf der Schnur entlang, schlagt einen neuen Stoffstreifen um, näht darüber, ein Stückchen die Schnur entlang, ein neuer Stoffstreifen. Achtet bei der Reihenfolge der Stoffstreifen auf Abwechslung in Farben, Breiten und Längen und schlagt sie nicht zu knapp um die Schnur, damit später beide Enden schön im Wind flattern können! 


4. Wenn Eure Girlande die gewünschte Länge erreicht hat sichert Ihr den letzten Streifen wieder durch ein paar Stiche vor und zurück, & lasst auch hier noch einen Meter Schnur zum Anbringen überstehen und schneidet die Schnur ab. 

Viel Freude mit Eurer neuen selbstgemachten Girlande und wenn Ihr sie auf den Balkon oder in den Garten hängt, dann lasst sie dabei doch über Eck und in mehreren Höhen & Richtungen verlaufen, so wirkt sie noch spektakulärer!

Die Girlande wandert heute auch noch zum Creadienstag und zum Upcycling Dienstag!


Farbenfroh flattert es im Garten. Mit einer steifen Brise....Takelage...Wäre auch was für ein Sandkasten-Piratenschiff...Herzlichen Dank für diesen farbenfrohen Gästebeitrag liebe Nike! Liebe Grüsse nach Hamburg...

Vormerken: Bei meiner Serie "TOLLE IDEEN" zum Basteln und Spielen kannst du neu auch deine selbstgebaute Kinderküche oder das Sandkasten-Piratenschiff zeigen. Hier geht's zu den Teilnahme-Bedingungen.

Die weiteren Gastbeiträge in der Serie "Balkongarten mit kids":
Carmen von Ein Schweizer Garten hat uns bereits Zitronen vorbeigebracht, Michelle vom Regenwurmgarten  hat ein Haus für den Osterhasen gebaut und Pascale vom Gartenkraut hat essbare Blüten angepflanzt.

Ich freue mich, wenn du demnächst wieder bei mir reinschaust und mir einen Kommentar schreibst!

Montag, 14. April 2014

Buch - Von der Idee zum Pop-up


Das Buch verspricht eine Einführung zu "Pop-ups mit ihrer wunderbaren Mischung aus Genialität und Magie". Da ich bereits Bücher von Paul Jackson kenne, war ich sehr gespannt, was er diesmal faltet.

Titel, Autor, Verlag, Erscheinungsdatum
Von der Idee zum Pop-up, Paul Jackson, 2014, Haupt Verlag

Inhalt, Thema
Falttechniken von Pop-up-Karten, Objekte zum nacharbeiten und Anleitungen für eigene Entwürfe. 

Erster Eindruck
Wer kann ein Buch herausgeben nur mit Pop-up-Karten-Variationen in Schwarz-Weiss? Paul Jackson! In einem reduzierten und superschönem Layout. Ich habe Schneidematte, Japanmesser und Lineal herausgeholt und 3 der Karten ausprobiert. Einfach zu Falten, ohne Einmessen möglich und macht Spass!

Fotos von mir, Entwürfe aus dem Buch Seite 50 und 114 mit gebrauchten Briefumschlägen.


Für wen ist es geschrieben/ gedacht?
Für Pop Up-Kartenfans. Konkret für Grafiker, die Werbebriefe erstellen. Die Projekte eignen sich auch für Lehrpersonen die Themen mit 3-Dimensionalem und technisches Zeichnen unterrichten. Geometrie wird räumlich dargestellt.   

Wie sind die Anleitungen konzipiert?
Die Bilder sind schwarz-weiss, sehr gut ausgeleuchtet, neutral. Die technischen Zeichnungen sind sehr gut. Es kommen gezielt Symbole und bei Bedarf Farbe zum Einsatz. Sie werden ergänzt mit Bilderfolgen. Der Text ist an den Leser gerichtet,als wäre man in einem Kurs von Paul Jackson, was es persönlich macht.

Es gibt keine Altersangaben zu den Projekten. Für Kinder geeignet ab dem Zeitpunkt, wo sie mit Japanmesser und Lineal schneiden können (ca. ab 3.Klasse).


Angaben zu Autor und Fotograf
Von Paul Jackson gibt es über 30 Bücher zum Thema Papierkunst. Er unterrichtete  Falttechniken bereits an über 50 Hochschulen für Kunst und Design. Er befasst sich auch intensiv mit Origami. Weitere Buchtitel von ihm bei mir besprochen: 2013/05/buch-vom-faltobjekt-zum-werbetrager.

Umfang und Preis
1. Auflage 2014; 128 Seiten; gebunden, 22 x 22 cm; CHF 38.90 / EUR 29.90 (D) / EUR 30.80 (A) www.haupt.ch/Von-der-Idee-zum-Pop-up

Mein Lieblings-Projekt
Alle!....Das Buch hat sein Versprechen gehalten.

Buchtipp für:
Werbedesigner, Lehrpersonen ab Mittelstufe und Leute wie mich, die Pop-Up-Karten lieben und mit ihren Kindern ausprobieren möchten.

Tipp: Wer gerne Origami-Faltvasen macht: Ich denke da z.B. an Carmen's Tochter...Die Falttechnik dazu ist im Buch Von der Fläche zur Form enthalten.
Hier geht's zur Bücher-Übersicht bei schaeresteipapier.

(Disclaimer: Ich habe vom Verlag ein Rezensions-Exemplar bekommen. Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung. Zur Info: der Buch-link zu Amazon im Artikel ist ein Partner Net-link. Ob ihr die Bücher in der Bibliothek ausleiht, unter Freunden tauscht, im Buchladen kauft oder im Internet bestellt, ist ganz euch überlassen.)

Ich freue mich, wenn du demnächst wieder bei mir reinschaust!