Dienstag, 30. Oktober 2012

Kartenhalter selbstgemacht - für kleine Kartenspielfans


Für Nina's Upcycling Dienstag habe ich eine Idee für die kleine Hände von Kartenspielfans.

Eines meiner Lieblings-Kartenspiele ist UNO. Das haben wir früher immer viel gespielt, wenn wir auf den Zug gewartet haben, vor dem Zelt, an einem Regennachmittag.....
Möchte man mit kleineren Kindern Karten spielen gibt es zwei Hürden. Zum einen müssen sie die Zahlen kennen und bis zu zehn Karten in der Hand halten können. 
Zum Glück gibt es heute eine Junior-Ausgabe von UNO (3+) mit witzigen Tierfiguren und auch Kartenhalter für Kinder findet man im Angebot. 

Wie man sich so einen Kartenhalter schnell selber basteln kann seht ihr hier.

Was es dafür braucht:
- 2 Deckel, am besten von Chipsrollen (Pringels)
- 2 (Bügel)perlen
- Gummifaden
- spitze Wollnadel
- Punktekleber zu dekorieren


Die zwei Deckel mit der flachen Aussen-Seite aufeinanderlegen und mit der Nadel in der Mitte durchstechen. Mit dem Gummifaden eine Bügelperle auffädeln und verknoten. Den Faden durch das Loch in der Mitte ziehen. Auf der anderen Seite auch wieder mit einer Bügelperle bei gespanntem Faden verknoten. Wer Lust hat, kann ihn noch verzieren mit Punkteklebern.


Jetzt kann es losgehen mit dem Kartenspiel! 

Mmmmh, ich mache für mich auch noch einen....
Was wir auch sehr gerne spielen ist Skibo Junior (5+) und Elfer raus (Zahlen 1-20).

Die Chipsrolle (Pringels) ist sehr beliebt als Bastelgrundlage. Im Kindergarten wurde daraus die Postrolle mit Umhängeschnur. 
Kirsten vom Augusthimmel hat drei tolle Ideen umgesetzt http://augusthimmel.blogspot.ch/2012/09/mein-beitrag-zum-brigitte-kreativ-blog.html  
oder Sigrun zeigt  bei weupcycle wie man daraus tolle Lampen macht  http://www.weupcycle.com/tag-552-gastbeitrag-chipslaternen/


Update vom 10.11.12 Heute bin ich mit meinem Kartenhalter auch bei weupcycle zu Gast. Hier der link dazu: tag-576-gastbeitrag-chipskartenhalter.

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über einen Kommentar!

Sonntag, 28. Oktober 2012

Halloween bei schaeresteipapier - mit Schere, Schnur und Papier


Mit Schere,Schnur und Papier eine Girlande für Halloween machen und ein grusliges Mandala zum ausmalen gibt es heute für euch.

Liebe Mami's von Jungs, jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um auch den grössten Bastelmuffel von Sohn zu Schere, Stift und Papier oder Zuckerguss zu bewegen. Geister, Skelette,Vampire, Spinnen, Frankenstein, Fledermäuse und gruslige Kürbisfratzen. Süsses, Klebriges, sich verkleiden und dann mit Popcorn einen Kinder-Gruselfilm schauen. Welcher Junge könnte da nein sagen?

Hier ein paar Ideen für die Nacht vor Allerheiligen: 

MIT SCHERE, SCHNUR UND PAPIER

Was es dafür braucht:
- Papier kreisrund* ca. 10cm im Durchmesser 
  in den Farben Orange, Schwarz, Weiss, Grün
- Bleistift und weisser Farbstift
- Wollnadel und Schere
- Silberfaden oder Garn
- kleine Punktesticker
- einige Holz- oder Bügelperlen

* vorgestanztes Notizpapier (Papeterie), mit Kreisschneider oder einfach eine Kaffetasse umfahren und mit Schere ausschneiden.


 

Zeichnet mit Bleistift die Kürbisse, Katzen, Totenköpfe vor. Stecht mit einer Wollnadel oder Spiess in die inneren Flächen, die ihr ausschneiden möchtet. Mit der Schere ausschneiden. Für eine vertikale Girlande oben und unten je 1x mit Nadel einstecken. Für eine horizontale seitlich je 1x. Faden auf gewünschte Länge zuschneiden. Oben eine Schlaufe z.B. für einen Vorhangriegel. Die Kürbisse, Katzen und Totenköpfe auffädeln und verteilen. Hinten mit Punktsticker fixieren. Unten noch ein paar Perlen dranhängen. Fertig.



Tipp: aus Papptellern oder 20cm Kreisen könnt ihr einfach Masken machen. 


HALLOWEEN - MANDALA



Mehr zu Halloween bei schaeresteipapier:

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über einen Kommentar!

Freitag, 26. Oktober 2012

Halloween bei schaeresteipapier - Was auf den Tisch kommt

Den coolen Vampirkürbis hat meine Freundin Louvada letztes Jahr geschnitzt. Sie hat ihn mir für diesen Halloween "ausgeliehen". Ein grosses Dankeschön geht nach Berlin.
Liebe Mami's von Jungs, jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um auch den grössten Bastelmuffel von Sohn zu Schere, Stift und Papier oder Zuckerguss zu bewegen. Geister, Skelette,Vampire, Spinnen, Frankenstein, Fledermäuse und gruslige Kürbisfratzen. Süsses, Klebriges, sich verkleiden und dann mit Popcorn einen Kinder-Gruselfilm schauen. Welcher Junge könnte da nein sagen?

Hier ein paar Ideen für die Nacht vor Allerheiligen: 

WAS AUF DEN TISCH KOMMT


Wie wär's mit süssen Vampirgebisse von Trolli (Migros)? Ihr könnt auch Guezli oder Muffin's (flach mit weniger Backpulver) backen und sie dann mit Zuckerguss in den Farben Orange, Violett, Grün und Schwarz dekorieren. Marshmellows werden mit roter Lebensmittelfarbe zu grusligen Vampiren...

Wer's lieber salzig mag, macht sich eine Portion Popcorn fürs Gruselkino.

Gesünder sind die falschen Kürbisse aus Mandarinen. Am besten mit schwarzem Klebeband (mt/ washi- oder Elektro-Isolierband) zwei Dreiecke und einen Halbkreis ausschneiden. Zähne nicht vergessen.
Mit wasserfestem Filzstift ist nicht zu empfehlen. Es hält nicht gut auf der Schale und beim schälen gibt's schwarze Finger. Ihr könnt die Mandarinen auch auslöffeln und mit rot eingefärbten Fruchtmus zurückfüllen und einfrieren für einen eiskalten Genuss.

Für Teelichter grosse und kleine Gläser aussen mit orangem Seidenpapier einkleiden und einfach noch ein Kürbisgesichter draufmalen. Diesmal ist der wasserfeste schwarze Filzstift der richtige.

Noch mehr tolle Halloween-Bastelideen (engl.) findet ihr bei http://www.thecraftycrow.net/halloween/

Nicht vergessen: Auch kleine Vampire putzen vorm schlafen richtig gut die Beisserchen!

Zu Halloween bei schaeresteipapier in dieser Woche:

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über einen Kommentar!

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Halloween bei schaeresteipapier - Anhänger aus Bügelperlen


Liebe Mami's von Jungs, jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um auch den grössten Bastelmuffel von Sohn zu Schere, Stift und Papier oder Zuckerguss zu bewegen. Geister, Skelette,Vampire, Spinnen, Frankenstein, Fledermäuse und gruslige Kürbisfratzen. Süsses, Klebriges, sich verkleiden und dann mit Popcorn einen Kinder-Gruselfilm schauen. Welcher Junge könnte da nein sagen?

Hier ein paar Ideen für die Nacht vor Allerheiligen: 

MIT BÜGELPERLEN  EIN COOLEN ANHÄNGER MACHEN

Was es dafür braucht:

- Bügelperlen
- Rasterplatte
- Bügeleisen (ohne Wasser)
- Filzunterlage, Backpapier oder Seidenpapier
- ev. Zange und Zahnstocher

- Für die Kette habe ich Gummifaden mit Silberfaden umwickelt genommen.


Hier die Anleitung für alle die noch nie oder schon lange nicht mehr mit Bügelperlen gearbeitet haben:

Gewünschtes Motiv auf der Rasterplatte stecken. Vorsichtig auf die Filzunterlage legen. Backpapier drüber legen und mit Bügeleisen 20 Sekunden drauf halten. Vorsichtig lösen, umdrehen und auch die andere Seite wieder durchs Backpapier 20 Sekunden bügeln. Abkühlen lassen und fertig. 

Jedes Bügeleisen ist anders. Probiert aus, ob es 15 oder 25 Sekunden braucht bei eurem. AUFPASSEN: Bügeleisen und Perlen sind so heiss, dass man sich daran verbrennen kann. Gebügelt wird nur von Erwachsenen! Wer das Papier vergisst, hat ein verklebtes Bügeleisen.


Gummifaden abmessen und einfädeln. Das Loch müsst ihr vielleicht vorsichtig mit einer Nadel noch etwas vergrössern. Fertig ist die Kette für coole Jungs.


Ihr könnt auch witzige Kürbisse machen. Lasst eurer Phantasie freien Lauf! Tipp: Wer unsicher ist mit frei zu stecken, kann auf 5mm-Karopapier vorzeichnen.

Mehr zu Halloween bei schaeresteipapier in dieser Woche:

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über einen Kommentar !

Montag, 22. Oktober 2012

Zurück aus den Herbstferien


Ich bin zurück aus den Herbstferien. Wir waren in England und Wales unterwegs. Haben die Familie besucht und waren am Meer. Sind viel Auto gefahren, auf der linken Strassenseite natürlich. Was sich für mich als Linkshänder so anfühlt, wie es sein müsste.


Verschiedene Interessen machen es manchmal schwierig ein gemeinsames Ausflugsziel zu finden. Mein Sohn interessiert sich für Dinosaurier und ich liebe Jane Austen-Romane. Für beides gibt es einen gemeinsamen Ort: Lyme Regis an der südwestlichen Küste von England gelegen. 
Ein Teil des Romans Anne Elliot (Persuasion) spielt hier und es gibt zuhauf Fossilien (Jura Küste). So sind wir alle auf unsere Kosten gekommen und ich habe das Buch über Mary Anning gelesen, die 1811(zu Austen's Zeiten) mit 12 Jahren den ersten Ichtyosaurus gefunden hat. Wir hatten an diesem Tag Glück mit dem Wetter und konnten unsere Pasties (Teigtaschen) am Strand essen und der Flut zuschauen, wie sie langsam höher kam.


Als grosse Labyrinth-Fans haben wir es uns nicht nehmen lassen eines zu besuchen und um die Hecken zu springen. Zur Anlage in Whitchurch (Wye Valley) gehören auch noch ein Schmetterling's- Zoo und eine Minigolf- Anlage.
Kein England-Besuch ohne Burg oder Herrenhaus. Diesmal waren wir in Newport und haben uns das Tredegar House angeschaut. Es ist neu geöffnet für Besucher. Wir haben Hirschgeweihe gezählt, das Küchen-Kupfer bestaunt und sind in die Geschichte eingetaucht für einen regnerischen Nachmittag.


Und hier noch ein paar Bilder für alle Gartenfreunde unter meinen LeserInnen. Das Cottage  ist auf einem Hügel in der Nähe von Chepstow in Südwales gelegen.

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über einen Kommentar!

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Herbstzeit - IGEL Basteleien


























Letzten Herbst war bei meinem Sohn im Kindergarten ein Igel (als Figur) 
zu Besuch und irgendwie fand er auch den Weg zu uns nach Hause. Auf 
google-Bilder "hedgehog" eingegeben und viele tolle Igel-Handarbeiten 
entdeckt. Die Arbeiten, die uns am besten gefallen haben, sind nach-
gearbeitet worden.

- mit Leimfarbe für's Fenster
- mit Eierkarton und Marronischalen oder Föhrengüggeli
- als Nadelkissen 
- als Puschel mit Filz

Ein Thema mit verschiedenen Techniken durchzuspielen macht Spass. 
Ich habe letzten Herbst wieder angefangen von Hand zu nähen und das 
Nadelkissen war noch das, aus der Schulzeit. Da kam mir der Igel gerade 
richtig. Ich habe die Vorlage selber gezeichnet. Hier geht es zum Original 
bei burda (für download anmelden):
 http://www.burdastyle.com/projects/hedgehog-pincushions
Ich habe zwei gemacht und jetzt habe ich einen Nadel-und ein Stecknadel-Igel....

Habt ihr auch ein IGELkissen? Was für selbstgemachte Igel habt ihr bei 
euch zuhause?Schreibt mir doch in den Kommentar euren link rein und 
erzählt mir etwas dazu oder mailt mir das Bild mit Infos an mit_schaersteipapier(at)gmx(dot)ch. 




















Die Igel müssen natürlich auch etwas essen und so wurden aus Stricklisl-
Schnüren und Filz Schnecken gebastelt, mit Schleimspur aus Klebestreifen 
natürlich! Die auch wieder essen müssen und Salat und Blumen bekommen 
haben und schon sind wieder zwei Nachmittage rum...




















Das ist meine Stricklisel. Der Fliegenpilz ist noch von meiner Grossmutter.














Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über einen Kommentar 
und zeigt mir doch eure IGEL oder einfach eure Nadelkissen, bin neugierig! 

Bin aus den Ferien zurück. Ein paar Bilder davon am Montag im Blog. Im Moment stecke ich in Wäschebergen fest. 

Montag, 15. Oktober 2012

Herbstzeit - vergessene Blätter aus der Presse

Bin ich in diesen Tagen draussen unterwegs, schaue ich häufig auf den 
Boden. Die ersten bunten Blätter sind schon von den Bäumen gefallen. 
Einige davon kommen in mein Notizbuch, dass mit zwei Gummibändern 
zur mobilen Blattpresse umfunktioniert wurde.
Beim ersten umpacken ins Telefonbuch und Blattpresse gab es noch eine 
Überraschung. Es befanden sich noch ein paar gepresste Blätter von 
letztem Herbst darin.

Blätter am besten in einem Telefonbuch (wer noch eins hat) oder in 
einer selbst gemachten Blätterpresse trockenen lassen. 

Für die Blattpresse braucht es:
- 2 Kartons A4 (Graukarton oder Mini-Wellkarton)
-10-20 Seiten Kopierpapier A4
- 2-3 starke Gummibänder oder 2 Klettbänder

Zuerst kommt ein Karton, dann das Papier mit den Blättern dazwischen. 
Zuletzt den zweiten Karton drauf und die Gummibändern fest drumherum 
spannen. Am besten noch 1-2 dicke Wälzer drauflegen.
Je nach Frische der Blätter 1- 2 Wochen warten.

Die getrockneten Herbstblätter habe ich vorsichtig mit Weissleim 
(fein darauf verstrichen) aufgeklebt.

Hier seht ihr einige Zeichnungen mit diesen Blättern:

Ich habe die Blätter aufgeklebt und mir die Umrisse angeschaut. Bei 
einigen war es sofort klar, bei anderen ging es länger. Ahorn- oder 
Hainbuche-segel passen auch sehr gut.

Wenn ihr sehr viele Blätter, Äste und Nüsse habt, könnt ihr auch 
probieren alles damit zu machen, ohne Bleistift.

Tipps für fertige Werke findet ihr hier:

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren 
Kommentar! Ihr könnt mir gerne euren link zu eurem Blätterbeitrag 
reinschreiben oder mir ein Foto an 
mit_schaersteipapier(at)gmx(dot)ch schicken.

Freitag, 12. Oktober 2012

Flugobjekte - vom Baum; Segler oder Bruchlandung


Die Baumfrüchte sind jetzt im Herbst ausgereift und segeln entweder
elegant zu Boden oder machen eine Bruchlandung. Ziel der Bäume ist
es ja, möglichst weit weg vom eigenen Baumschatten sich neu 
anzusiedeln. Einige davon kann man essen wie Äpfel, Birnen, Edel-
kastanie oder Haselnüsse.

 























SEGLER UND BRUCHLANDUNG
Hier seht ihr die Samen von Hainbuche und Ahorn. Sie haben für ihre 
Nüsse Flügel entwickelt und segeln, genauer gesagt rotieren elegant 
zu Boden. Mit einem festen Herbstwindstoss kommen sie recht weit. 
Sammelt einige davon und lasst sie mit ausgestrecktem Arm los. 
Beobachtet ihren Flug. Wie unterscheiden sich die zwei? Wie viele 
Meter vom Baum weg findet ihr die Samen immer noch?

Dann habe ich noch Haselnüsse gefunden und Rosskastanien. Die 
Haselnüsse schützen die Nuss mit einem richtigen Holzpanzer. Die 
Rosskastanie hat neben einer dünnen "Holzschicht" sogar noch einen 
stacheligen "Stossdämpfer". Die Nüsse kullern am Boden von ihren 
Bäumen und Sträuchern fort.

Hier habe ich für euch zwei Bastelideen:

BRUCHLANDUNG
Aus Rosskastanien ein Wurfgeschoss mit Schweif gebastelt mit Zielbecher 
für draussen.
Die Rosskastanien kann man leider nicht essen, aber super damit basteln.


Was es dafür braucht:
- 2-5 Rosskastanien, möglichst frisch gesammelt
- Handbohrer
-Krepp-Papier
-Schere und Weissleim

- Joghurtbecher, leer und ausgewaschen
- Filzstift, wasserfest


Die Kastanien anbohren*. 30cm Kreppapierstreifen halbieren und bis 
5mm vor Falz mehrmals einschneiden. Beim Falz dünn zusammenrollen 
und nachdem Weissleim ins Loch gefüllt ist, hineinstecken. Bei Bedarf 
mit Bohrer nachhelfen. Trocknen lassen. In der Zwischenzeit Zielbecher 
parat machen. Saubere, leere Joghurtbecher mit Zielpunkten beschriften 
(z.B. 3 Becher mit 1- 3).

*Für jüngere Kinder eignet sich z.B. ein Kastanienbohrer-Nussknacker. 
Da kann die Kastanie wie im Schraubstock fixiert werden. 




Spielregeln:
Draussen die Becher 2 - 5 m weit wegstellen und mit den Kastanien 
drauf zielen.
Wer am meisten den Becher mit höchster Punktzahl trifft hat gewonnen. 
Ihr könnt euch auf eine Wurfanzahl (5,10..) oder auf erreichte Punkte einigen.

Kastanien nur draussen werfen und nie gegen Personen!



ELEGANTER SEGLER


Macht eine Papierschlaufe und lasst sie fliegen. Ideal für drinnen. 
Gleichen einem Ahornsegler im Flug und sind schnell gemacht.

Was es dafür braucht:
- Kopierpapier weiss
- Farbstifte
- Schere
























Bemalt das Papier mit Farbstiften auf beiden Seiten. Faltet das Blatt 
längs 3x in der Mitte, bis ihr 8 Streifen habt. Schneidet den Fälzen 
entlang aus. Nun nehmt ihr die Enden zusammen und schneidet gegen-
überliegend zur Hälfte ein. Ihr könnt näher bei den Enden oder zum 
Bogen hin bis zur Streifenmitte einschneiden. Schiebt die zwei Enden 
bei den Schnitten ineinander. 

























EXPERIMENTIEREN
Ihr könnt mit der Streifenbreite und wo ihr einschneidet, das Flug-
verhalten stark verändern. Probiert es aus. Grosse Schlaufe, kurze 
Enden oder das Gegenteil.
Was rotiert spannender? Der 3 cm - Streifen mit grösserer Schlaufe 
sieht aus wie ein Fisch und rotiert horizontal und seitlich.

 

Diese zwei tollen Flugideen habe ich bei zzzebra gesehen. Es hat auch 
einen guten Helikopter aus Papier und weitere tolle Bastelideen 
dabei. Schaut unbedingt mal rein, wenn ihr die Seite noch nicht kennt.

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über einen Kommentar!