Donnerstag, 28. Februar 2013

ACTION PACK - 2013 Elements: WATER edition


Ihr habt mich schon ein paar Mal gefragt, wo ich denn immer meine tollen Ideen her habe. Eine der grossen Inspirationsquellen ist das e-magazine ACTION PACK von Kathreen Ricketson und ihrer Familie aus Australien. Ich lese auch ihren whip up-Blog sehr gerne. Bei Action Pack vermischen sich Handwerk, Physik und Technik mit Kunst/ Land Art und es wird gespielt, gekocht und gebacken und das alles macht immer viel Spass. Es ist ein e-Magazin, also nur als PDF erhältlich (fürs ipad gedacht), auf englisch und für Kinder von 7-12 Jahren geschrieben und hat keine Werbung. Ich drucke es mir immer 2 Seiten auf einem A4 für mich aus. Ab und zu muss ich auch einzelne englische Wörter nachschlagen, die ich dann daneben schreibe.

Für die diesjährigen Ausgaben hat sie, da sie momentan mit ihrer Familie auf einem ein-Jahres-Camping-Trip in Australien unterwegs ist, Gast-Beiträge ausgeschrieben. Ich habe mich beworben und bin nun mit 4 Experimenten zur Oberflächenspannung von Wasser mit dabei. Das Bild oben zeigt meine Papier-Lilien, die auf der Wasseroberfläche ihre Magie entfalten.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Stella, die mir beim englischen Script Korrektur gelesen hat.


Cover image: Jo Newman  and her children make natural watercolour paint
The first issue for 2013 is part of our Elements themed year, and begins with WATER. So versatile and so necessary for life. In this issue we have 15 contributors, and more than 20 projects, these wonderful contributors from around the world walk us through arts and crafts, science, experimentation, adventure, cooking and play — all related to water.


Gratis Projekt für euch / FREE PROJECT EXCERPT
Make these cork sailors and pirates to sail on your boat (project also included in this Action Pack) — DOWNLOAD 1-page PDF here.

Image: Joanie Gorman‘s cork sailors and pirates
    Ich freue mich riesig, mit so vielen talentierten BloggerInnen aus der ganzen Welt in einem Heft zu sein. Hier ist die Liste auch für euch zum durchstöbern:

    1. :: Jo Newman  and her children make natural watercolour paints & salt from the sea
    2. :: Susan Schwake & her students show us some water colour techniques
    3. :: Vicki Smith makes paper mache bowls with her students
    4. :: Joanie Gorman and a bunch of kids make a fleet of boats & cork sailors
    5. :: Marcie Cuff and her daughter send a message in a bottle
    6. :: Kathreen Ricketson & family [that’s me] investigate ocean flotsam & jetsam, make some ephemeral beach collections & experiment with sea jellies
    7. :: Gina Vida and her children make two ice projects
    8. :: Helen Bird shows us a fun wet felted project
    9. :: Natalie Kramer  experiments with water tension four different ways
    10. :: Jo Ebisujima and her son experiment with water density & quiz us on water usage
    11. :: Alex Kelly and her kids go fishing & learn a lot about fish while using a Japanese printing technique
    12. :: Melissa Wastney bakes water crackers 
    13. :: Lucy Hordern and her daughter create a water bottle rainbow 
    14. :: Dawn & Wesley Smith make a water rocket 
    15. :: and Jackie Boucher has designed a water themed word search & colouring page
    Ich darf 2 Exemplare 2013 Elements: WATER edition (PDF) hier auf dem Blog verschenken.

    Die Verlosung startet am Do 28.2.13 um 8.30h und endet am Do 7.3.13 um 8.30h. Mitmachen darf bei dieser Verlosung jeder, der über 18 Jahre alt ist und in der Schweiz, Deutschland oder Österreich wohnt. Wer einen Blog hat, schreibt mir unten in den Kommentar rein (e-mail-Adresse muss im Profil ersichtlich sein). Wer keinen Blog hat, schreibt mir bitte ein e-mail an mit_schaersteipapier(at)gmx(dot)ch. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die zwei Gewinner-e-mail-Adressen werde ich Kathreen weitergeben und ihr erhaltet das PDF von ihr direkt.Nicht vergessen, das Magazin ist in Englisch geschrieben.
    Viel Glück!

    Update 7.3.13 Die Gewinnerinnen sind:
    Nälly und Michelle.

    Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar! 

    Mittwoch, 27. Februar 2013

    Ostern - Basteln mit Kindern vorbereiten


    In 4 Wochen ist Gründonnerstag. Wie sieht bei euch das Osterfest aus? Suchen eure Kinder nach dem Osternest im eigenen Garten/Wohnung oder bei den Grosseltern, beim grossen Familientreffen? Färbt ihr die Eier selber, geht Zwänzgerle? Ostern ist, was Basteln und Dekorieren anbelangt, das zweite Weihnachten im Jahr. Genauso aufwendig und es gibt auch jetzt schon in den Läden alles dafür zu kaufen. 

    Karten zu Ostern verschicken, Osterbaum dekorieren, Tisch dekorieren (Schnittblumen oder Pflanzen im Topf), 4-Gänge-Menu kochen, Eier färben, Osternester verstecken (regnet es? drinnen oder wasserfest verpackt). Das sieht ja wieder nach einer vollgepackten Agenda aus. Ich kann euch nur wieder den gleichen Tipp wie zu Weihnachten geben:

    Schaut eure Mami-Zeit bis Ostern wie eine Projekt-Agenda an und fangt an rauszustreichen, zu vereinfachen, Aufträge weiterzureichen, um für die Dinge, die ihr gerne daran habt, mehr Zeit und Energie zu haben. Bastelideen rausgesucht und Material zu hause haben, dann könnt ihr an einem der nächsten (verregneten) Nachmittage gleich loslegen....Einen Blick haben für das Erwachen der Natur. Wer sieht die ersten Schneeglöckchen, Schlüsselblumen und Primeln? Die Stare sind schon zurück aus den Süden...frische Gräser und Kräuter suchen fürs Eier färben.... 

    Für das etwas Einfaches, dass Spass macht wird es in diesem Blog Tipps geben. Versprochen! Vorbereitet sind Ideen für eine Osterkarte, Basteln mit Wolle und Papier, nähen mit Filz, Eier färben und Kekse backen. Habe auch extra geschaut, dass eure Kleinen mithelfen können. 

    Zur Einstimmung hier mein pinterest-board Ostern:
    PS: Wer gerne eine Osterkarte basteln möchte, bitte schon mal ein gebrauchtes Briefcouvert mit hellem Innenleben auf die Seite legen. Für die Osterkörbchen, 4er Eierschachteln oder Caprice des Dieux (oval) oder runde Käseschachteln sammeln.


    Hier geht es zu allen 10 Osterideen bei schaeresteipapier:

    Merci für's reinschauen und ich freue mich über euren Kommentar!

    Sonntag, 24. Februar 2013

    Balkongarten mit kids - Fundstücke einfrieren


    Heute gibt es das letzte Eisstück für diesen Winter bei schaeresteipapier. Das Einfrieren mit farbigem Wasser ist toll, aber auf einem Balkon nicht wirklich ideal. Darum haben wir zum Schluss auf Farbe verzichtet und spannende Fundstücke eingefroren.

    Was es dafür braucht:
    - Fundstücke aus dem Wald: Schneckenhaus, Buchen-Fruchtbecher, Hagebutten, Ranken, Rinde, Steine....
    - kleine bis grosse Joghurtbecher und andere Plastikgefässe
    - Behälter mit Wasser
    - kleine Stecken, Garn und Schere


    Legt eine Auswahl an Fundstücken und Plastikbechern, sowie Garn und Schere und auf dem Balkontisch und stellt das Wasser bereit. Probiert mit euren Kindern zusammen aus, was wo hinein passen könnte.


    EISLATERNE

    Stellt einen grossen und kleinen Becher ineinander, füllt den Zwischenraum mit Ranken oder Rindenstücken aus. Füllt Wasser in den Zwischenraum und beschwert den kleineren Becher mit Steinen.


    Das Foto mit der Laterne in Gebrauch fehlt noch. Es ist eine kleine Eislaterne, die tagsüber auf unserem Südbalkon meistens schmilzt. Ich muss sie mal frühmorgens ausprobieren....

    SCHNECKENHAUS

    Bindet ein Stück Garn an einen Buchen-Fruchtbecher und steckt ihn in die Öffnung vom Schneckenhaus (das es klemmt). Füllt einen leeren und sauberen Fruchtzwergebecher mit Wasser und lasst das Schneckenhaus hineingleiten. Fixiert das Garn mit einem kleinen Zweig quer drüber.


    Sobald das Wasser ganz gefroren ist, könnt ihr das Schneckenhaus aus dem Becher herauslösen und an einem Ast aufhängen.


    Hier hat es getaut und dann wurde es wieder kalt und der Tropfen war gefroren, bevor er runterfallen konnte.


    Die getrocknete Hagebuttenkette haben wir in einen runden leeren Plastikbehälter von einem Frisch-Käse gelegt.


    Und wie das mit Eis halt so ist, es schmilzt und das Wasser verdunstet.....und am nächsten Morgen hatte es dann Reif darauf.


    Mehr aus dem Polarforscherlabor gibt's hier:
    Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

    Freitag, 22. Februar 2013

    Balkongarten mit kids - Gruss aus dem Polarforscherlabor


    Eisige Grüsse aus dem Polarforscherlabor gibt es heute bei schaeresteipapier. Jetzt sind wieder ideale Temperaturen um den Balkon als Versuchs-Tiefkühler zu gebrauchen. Wer auch so eine eisige Hand machen möchte, hier geht es zur Anleitung:

    Was es braucht:
    - Latex Vinyl-Handschuh
    - Lebensmittel-Klammer
    - Gefäss mit Wasser ca. 1L
    - Lebensmittelfarbe
    - flache Schüssel als Wasserauffangbehälter
    - Schere

    Wie es geht:


    1. Füllt den Handschuh zu 4/5 mit Wasser.
    2. 3-5 Tropfen Lebensmittelfarbe dazugeben.
    3. Mit Klammer dicht verschliessen und in flache Schüssel legen und nach draussen stellen.


    Den Handschuh nach draussen legen und warten bis das Wasser ganz gefroren ist. Die Finger etwas abspreizen dabei. 
    Wenn ihr einen Thermometer draussen habt, können eure Kinder selber schauen, ab wieviel Grad es gefriert oder taut. Sind es Tage mit Sonne und über 0°C kann es einige Tage dauern oder aber eine kalte Nacht genügt schon.


    Ist das Wasser im Handschuh komplett gefroren, könnt ihr den Latex-Handschuh mit einer Schere vorsichtig aufschneiden uns das Eis vorsichtig herauslösen und auf einen Teller oder Blech mit Rand stellen, um das farbige Schmelzwasser aufzufangen. Macht das am besten an einem bewölkten Tag. Ich habe die farbigen Hände im Sonnenschein ausgepackt und sie sind mir sofort zerbrochen.


    Der zweite Versuch mit normalem Wasser und an einem nebligen Tag herausgeschnitten hat dann gepasst.


    Schön sieht sie aus und zerbrechlich und erinnert auch ein wenig an die einzelne Hand bei der Adam's-Family, oder?


    Mehr aus dem Polarforscherlabor gibt's hier:

    Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

    Mittwoch, 20. Februar 2013

    Pinguine - aus Filz genäht


    Heute gibt es die Pinguine aus Filz genäht bei schaeresteipapier. Die Vorlage dazu ist die Zeichnung für die Fenster Leimfarben. Hier nun die Vögel im Frack für diejenigen, die gerne von Hand mit Filz nähen. Druckt das PDF aus und sucht euch euren Lieblingspinguin davon aus.

     
    Was es braucht:
    - PDF Vorlage Pinguine , gedruckt und ausgeschnitten
    - weiche Filzmatte (2mm) in den Farben Schwarz und Weiss
    - dicke Filzmatte (5mm) in Orange für die Flossen und den Schnabel 
    - Kieselstein; Grösse wie eine Haselnuss
    - 2 Indianerperlen 5mm Schwarz glänzend
    - 1 Handvoll Stopfwatte oder Wolle zum filzen
    - Handnähfaden in den Farben Schwarz, Weiss und Orange
    - Nähnadel und gut geschliffene Schere


    Vorbereiten und Ausschneiden:
    SCHWARZ: 1x Oval; 1x Oval mit Flügeln
    Option: madelförmiges Stück als Unterseite
    WEISS:1x kleineres Oval mit Einschnitt oben
    ORANGE: 1x 10mm langes Dreieck;
    2x 10x30mm für Flossen, vorne einschneiden

    Wie es geht:

    1. Weisser Filz, oranger Schnabel und die Perlen als Augen auf das schwarze Oval aufnähen.
    2. Auf zweiten schwarzen Filz legen und seitlich und oben mit dem Knopflochstich zusammennähen.
    3. Mit Stopfwatte füllen.Zu Unterst kommt der Kieselstein. Er gibt dem Pinguin Gewicht und hilft, dass er aufrecht steht.
    4. Den Pinguin auf die Flossen stellen und im hinteren Drittel annähen.
    Tipp: Die Augenperlen erst nach dem Ausstopfen aufnähen. Dann könnt ihr sie optimal platzieren.


    Variante:
    Der kleine Pinguin ist dunkelgrau und hier seht ihr nochmals das mandelförmige Stück und den Kieselstein. Die Flügel sind 2 Dreiecke und dazwischengelegt und mitgenäht worden.


    Als mein Sohn den ersten Pinguin gesehen hat, fand er, ich müsse unbedingt noch mehr davon machen und zwar auf Skiern und mit Schlitten.
    Die Skier sind aus dickem brauen Filz und Schnallen und Stöcke mit brauner Wolle gemacht. Die Flossen aus dünnem Filz. Der Schlitten ist aus Tetrapack und hat ein schwarzes Gummiband, damit der Pinguin nicht runterrutscht. Er hat die Flossen senkrecht angenäht.
    Ob auf Papier, mit Leimfarben oder aus Filz. Probiert eure Lieblingssujet mit verschiedenen Techniken aus. Was fehlt noch? Mit Bügelperlen, Fimo oder als Origami.....

    Hier geht's zu dem Pinguinen mit Leimfarbe: 2013/02/pinguine-mit-fenster-leimfarbe

    Ich würde mich sehr über Schnappschüsse eurer Pinguine freuen. Mailt mir doch ein Foto an mit_schaersteipapier(at)gmx(dot)ch

    Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

    Montag, 18. Februar 2013

    Balkongarten mit kids - Eisometer


    Heute gibt es bei schaeresteipapier wieder ein Experiment mit Eis. Wir haben einen eigenen Eismesser gemacht und ihn auf den Balkon gestellt. Ziel ist es in Kombination mit einem Thermometer zu schauen, bei welchen Temperaturen das Wasser zu Eis gefriert.

    Was es dafür braucht:


    - PLASTIK-Joghurtbecher transparent ca. 5dl
    - Stecken
    - Litermass mit 5dl Wasser gefüllt
    - Lebensmittelfarbe
    - wasserfester Filzstift
    - Aussenthermometer mit Saugnapf als Befestigung

    Wie es geht:


    1. Füllt 1 dl Wasser in den Joghurtbecher und macht mit dem Filzstift einen Strich am Wasserrand (*Gefäss eichen). Macht das so viele Male mit 1dl Wasser wie das Gefäss Platz hat.
    2. Färbt das Wasser mit Lebensmittelfarbe ein, noch den Stecken reinstellen.
    3. Stellt das Gefäss nach draussen und hängt den Thermometer in der Nähe auf.
    * Braucht Eis wirklich mehr Platz und wieviel Wasser verdunstet?


    Wir haben das Glas seit Januar nun auf dem Balkon. Das geführte Tagebuch haben wir nicht geschafft, aber einmal im Tag rausgeschaut und wir mussten es auch schon bei zwei Winterstürmen in Sicherheit bringen. Spannende Momente, wie zu 1/3 gefroren oder Farbklumpen in der Mitte haben wir mit Fotos festgehalten, meistens am Morgen. Die Farbe verstärkt den Effekt des Gefrierens deutlich. Der Stecken ist praktisch, um zu schauen, ob das Wasser ganz gefroren ist. Das Eis bleibt auch über 0°C noch etwas gefroren, bis die Sonne kommt. Das Glas ist auch super praktisch, um zu entscheiden, ob man die Balkonpflanzen giessen kann oder nicht und ob es Mütze und Handschuhe braucht....

     





    Bei diesen Makroaufnahmen* sieht man, was die Natur alles "zaubert". Die eingefrorenen Luftblasen sehen superschön und auch sehr fremdartig aus. Dabei ist es doch nur farbiges Wasser und Luft in in einem Joghurtbecher gefroren.*Fotografiert mit iphone 4S und Olloclip 3in1-Objektiv

    Genau hinschauen lohnt sich.

    Das ist eine supereinfache Versuchsanlage ohne exakten wissenschaftlichen Anspruch. Es lässt sich aber für Kinder (und Erwachsene) nur schon durch das beobachten und testen einige Erfahrungen mit Wasser und Eis machen.
      

    Jungs interessieren sich sehr für technische Geräte, wie wäre es mit einem einfachen Aussenthermometer oder für drinnen einen Feuchtegehaltsmesser für eure Nachwuchs-Forscher?

    Mehr aus dem Polarforscherlabor gibt's hier:

    Das ist mein Beitrag zu Nina's Upcycling Dienstag!

    Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

    Freitag, 15. Februar 2013

    Pinguine - mit Fenster Leimfarbe


    Heute möchte ich euch bei schaeresteipapier zeigen, wie ihr mit Fenster-Leimfarben witzige Pinguine für an die Glasscheiben machen könnt. Ich habe die Technik vor etwa 2 Jahren entdeckt und nach ein paar Anlaufschwierigkeiten klappt es super. Das Material ist relativ teuer und ihr habt Wartezeiten, aber ich denke es lohnt sich doch.

      Was es dafür braucht:


    - Fenster-Leimfarbe* 
    Farben: Schwarz, Weiss und Orange
    - Stecknadel (bei Leimklumpen)
    - Sichtmäppchen oder Zeigetasche mit rauer Oberfläche
    - Vorlage Pinguine ausgedruckt und ins Mäppchen gesteckt
    - Schachteldeckel A4 als Behälter zum Trocknen lassen

    *Müller Drogerie hat preiswerte Farben und ist super für Anfänger, da es gross dosiert ist.
    Amos-Set's gibt es zu den Festtagen ab und zu bei Migros zu kaufen 
    C2 gibt es in Zürich bei Leib und Gut.
    Für Transparentes könnt ihr normalen Haushalts-Weissleim verwenden. 

    Wie es geht:


    1. Ausgedrucktes PDF in das Mäppchen legen.


    2. Mit der schwarzen Leimfarbe die Umrisse der Vorlage auf der Folie nachfahren.


    3. Vorlage vorsichtig in Schachteldeckel legen und hoch auf's Regal
    ca. 30 Minuten warten bis der Leim trocken ist.


    4. Mit weisser Leimfarbe die Fläche ausfüllen.


    5. Vorlage vorsichtig in Schachteldeckel legen und hoch auf's Regal
    ca. 12 Stunden warten bis der Leim trocken ist.

    Option: Mit breiten schwarzen Linien könnt ihr Weiss und Orange direkt nacheinander einfüllen. Habt ihr sehr dünne Linien, vermischen sich die Farben sonst.


    6. Mit der orangen Leimfarbe noch Schnabel und Flossen ausfüllen


    7. Vorlage vorsichtig in Schachteldeckel legen und hoch aufs Regal
    ca. 12 Stunden warten bis der Leim trocken ist.


    Sobald alle Farben trocken sind, vorsichtig ablösen und auf die Fensterscheibe kleben. (Wartet nicht 2-3 Tage mit dem ablösen von der Folie, sonst geht es nicht mehr gut)

    Viel Spass mit den Pinguinen!


    Die Eisschollen sind mit silberfarbigen washi-tape geklebt.





    Variante mit hellgrauer Farbe


    Variante mit blauer Farbe transparent

    Die Haltbarkeit der Farben ist sehr unterschiedlich. Schwarz verklumpt immer am schnellsten. Ich habe 2 Jahre alte Farben, die noch super sind, aber manche sind schon entmischt, wenn ich die Sammelpackung neu aufmache.

    Ihr könnt sie mehrmals auf Glas oder anderen glatten Oberflächen umplazieren. Ich bewahre die Figuren in seitlich und unten aufgeschnittenen Zeigetaschen in einem Ordner auf. Haltbarkeit am Fenster max. 1-2 Jahre. Rot und Violett verblassen sehr schnell.

    Tipp für Vorlagen: Nehmt eure Lieblings-Comic-Helden als Vorlage oder die Lieblinge eurer Kinder. Achtet einfach darauf, dass sie schwarz vorgezeichnet sind.

    Die Pinguine aus Filz kommen bald!

    Kennt ihr schon den Rätsel-Pinguin? 2013/01/januar-ratsel-mit-einem-pinguin

    Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!